Benutzer Password
Name/PLZ/Stadt eingeben
PLZ-Deutschlandkarte

Kalträume

Beinahe ausnahmslos werden Heiß-, Warmluft- und Dampfbäder als thermische Wechselbäder durchgeführt. Der Körpererwärmung im Baderaum folgt die Abkühlung an der frischen Luft und mit kaltem Wasser.
Wenn es die Umgebung des Bades zulässt, wird die Abkühlung in natürlichen Gewässern vorgenommen. In Städten und dicht besiedelten Gebieten müssen die Kaltwasseranwendungen in geschlossene Räume verlegt werden.

 

Schneekabine (modern)

Schneekabine: Alternative zur Kaltwasseranwendung; Foto: KLAFS Saunabau
Ausgehend von der jahreszeitlich oder regional beschränkten Abkühlmöglichkeit mit Schnee wurde ein Schneeraum entwickelt. Dabei wird über Kühlaggregate mit Hilfe von Luft und Wasser Schnee erzeugt.

Bauausführung:
Gut isolierter Raum aus Metall und Glas mit Schleuse und Technikraum. Die Technik besteht aus einer Kühlanlage mit wassergekühltem oder luftgekühltem Kondensator, Druckluftanlage und Gerätesteuerung.
 
Raumklima:
- 5 bis  - 10 °C