Benutzer Password
Name/PLZ/Stadt eingeben
PLZ-Deutschlandkarte

Kaltwasserbäder

Jahrhunderte lang nutzte der Mensch Fluss- und Meerbäder zur Körperreinigung, zur Abkühlung nach einem Schwitzbad und zur Abhärtung.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kamen Kaltwasseranwendungen als Alternativ-Medizin geradezu "in Mode". Die Hydrotherapie (Priessnitz, Winternitz, Kneipp) wurde in jener Zeit begründet.
Mit Kaltwasserbädern wurden bis heute rituelle Zwecke verbunden.

 

Kaltwassertauchbad

Das Kaltwassertauchbecken wird zur Körperabkühlung nach dem Aufenthalt in heißen oder warmen Bademedien, zur Abhärtung und zur Erfrischung genutzt.

Beckengröße: max. 2.000 Liter Wasserinhalt
Wassertemperatur: bis 15 °C
Badedauer: 15 bis 20 Sekunden