Benutzer Password
Name/PLZ/Stadt eingeben
PLZ-Deutschlandkarte

Kaltwasserbäder

Jahrhunderte lang nutzte der Mensch Fluss- und Meerbäder zur Körperreinigung, zur Abkühlung nach einem Schwitzbad und zur Abhärtung.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kamen Kaltwasseranwendungen als Alternativ-Medizin geradezu "in Mode". Die Hydrotherapie (Priessnitz, Winternitz, Kneipp) wurde in jener Zeit begründet.
Mit Kaltwasserbädern wurden bis heute rituelle Zwecke verbunden.

 

Flussbäder

Honoré Daumier: Gemeinschaftsbad in der Seine-Flussbadeanstalt in Paris
Bereits im Mittelalter wurden Kaltwasseranwendungen gegen Weichlichkeit durchgeführt. Das Schwimmen gehörte zu den sieben ritterlichen Künsten. Spätere Flussbadeanstalten waren eingepfählte Badeplätze, Badeschiffe oder Badehäuser mit Wannen, in die Flusswasser geleitet wurde.
 
Wassertemperatur: 0 - 25 °C