Benutzer Password
Name/PLZ/Stadt eingeben
PLZ-Deutschlandkarte

Kaltwasserbäder

Jahrhunderte lang nutzte der Mensch Fluss- und Meerbäder zur Körperreinigung, zur Abkühlung nach einem Schwitzbad und zur Abhärtung.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kamen Kaltwasseranwendungen als Alternativ-Medizin geradezu "in Mode". Die Hydrotherapie (Priessnitz, Winternitz, Kneipp) wurde in jener Zeit begründet.
Mit Kaltwasserbädern wurden bis heute rituelle Zwecke verbunden.

 

Kaltwassertretbäder

Offenes, quadratisches oder rechteckiges Wasserbecken mit 35 - 45 cm Wassertiefe zur hydrotherapeutischen Anwendung nach Kneipp. Kaltwassertretbecken werden in der Regel im Außenbereich von Badeanlagen gebaut, fachlich richtig in Verbindung mit einer "Tretwiese".
 
Beckengröße: 700 Liter Wasserinhalt
Wassertemperatur: bis 12 °C